Ölmalerie eines Feldes mit Sonnenblumen, Bäumen und Häusern
 
Foto: Ellen Rosenthal
Über die Künstlerin

Ellen Rosenthal, geboren am 27.03.1958 in Siegen. Lebte bis zu ihrem 27. Lebensjahr in Krombach/Westfalen. Dann zog sie die Arbeit in der Werbebranche nach Düsseldorf. Sie arbeitete zehn Jahre in Düsseldorfer Werbeagenturen. In dieser Zeit erlangte die Ölmalerei einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben. Es war nicht nur der sinnliche Ausgleich, sondern auch das Erkennen ihrer Berufung.

Seit fast 20 Jahren arbeitet sie als Freischaffende Künstlerin in ihrem Atelier in Düsseldorf-Heerdt. Stilistisch lässt sie sich nicht auf eine alleinige Richtung festlegen, vielmehr klingen in ihren Werken die verschiedensten Themen an:

So leuchten dem Betrachter farbenprächtige, in sattem Rot gehaltene Mohnblumen entgegen, die umgeben sind von Wiesen, Feldern und dem hie und da zart angedeutetem Himmel. Dann wiederum sind es weitläufige Landschaften, die gefühlvoll die Sinne inspirieren – mal toskanisch anmutend, mal dem Phantasiereich entsprungen. Niederrheinlandschaften in Nebelstimmung zeigen ihren Kontrast zu bizarren Moorlandschaften. Stimmungsvolle Sonnenuntergänge am Meer schaffen in ihrem ureigenen Dasein Freiräume, in denen sie zum Träumen verleiten. Im weiteren sind es die abstrakt gehaltenen Motive, die in ihrer Ausgewogenheit Ruhe und Dynamik eins sein lassen